Menü Schließen

Pres­se­be­rich­te

Immer wie­der fin­den wir und unse­re Akti­vi­tä­ten Erwäh­nung in der loka­len und regio­na­len Pres­se.
Dar­über freu­en wir uns sehr und wol­len Ihnen die­se Bei­trä­ge nicht vorenthalten.


Wein­stadt aktu­ell vom 4. Novem­ber 2021: Online-Aus­­stel­­lung „Licht im Bild“

„Für die ‚dunk­le’ Jah­res­zeit, jedoch auch mit Blick auf die fest­li­che Zeit haben die Künst­le­rin­nen und Künst­ler des Kunst­raums Wein­stadt das Mot­to ‚Licht im Bild’ für die Online-Aus­­stel­­lung Novem­ber und Dezem­ber gewählt. [Sie] möch­ten mit ihren Bil­dern auf ihrer Online-Gale­­rie […] hin­ein­leuch­ten in unse­re heu­ti­ge Zeit und Welt.” schreibt „Wein­stadt aktuell”.

Wein­stadt aktu­ell vom 9. Sep­tem­ber 2021: Online-Aus­­stel­­lung „Auf­bruch“

Ein Jahr Online-Aus­­stel­­lun­­­gen – „Wein­stadt aktu­ell” kom­men­tiert unter Hin­weis auf die Web­site: „In dem Wunsch, dass es für die Kul­tur einen ‚Auf­bruch’ nach Coro­na geben möge, zei­gen neun Künst­le­rin­nen und Künst­ler des Kunst­ver­eins ihre Bil­der zu die­sem The­ma in einer neu­en vir­tu­el­len Ausstellung”.

Mein Wochen­blatt vom 1. Juli 2021: Som­mer, Son­ne, Lebensfreude

Zu der Online-Som­­mer­aus­stel­­lung „Som­­mer-Son­­ne-Lebens­­­freu­­de”, an der sich zehn Künst­le­rin­nen und Künst­ler der Künst­ler­grup­pe betei­ligt haben, schreibt „Mein Wochen­blatt”: „In den unter­schied­li­chen Kunst­wer­ken wird das brei­te Spek­trum des Kunst­schaf­fen­den ersicht­lich. Auf der Web­site […] kön­nen Inter­es­sier­te die Bil­der anschauen.”

Wein­stadt aktu­ell vom 12. Mai 2021: Kunst­raum Wein­stadt zeigt Wer­ke der Aus­stel­lung „Im Nebel der Pan­de­mie” online

Der Kunst­raum Wein­stadt ist eine 2013 gegrün­de­te Ver­ei­ni­gung von Küns­ter­lin­nen und Künst­lern im Raum Wein­stadt und Umge­bung. Die zehn Mit­glie­der […] bie­ten ein brei­tes Spek­trum von Akt bis Hei­mat­ma­le­rei, von Blei­stift bis Öl, von abs­trakt bis Rea­lis­mus, Foto­gra­fie und Skulptur.

Mein Wein­stadt vom 25. Juni 2020: Künst­ler­grup­pe „Kunst­raum Wein­stadt“ zeigt Krisen-Kunst

Die Künst­ler­grup­pe „Kunst­raum Wein­stadt” war auch in Zei­ten von Coro­na pro­duk­tiv. Die der­zeit zehn akti­ven Mit­glie­der der frei­en Künst­ler­grup­pe haben sich auf unter­schied­li­che Wei­se mit der Situa­ti­on auseinandergesetzt.

Stutt­gar­ter Nach­rich­ten vom 13. Febru­ar 2019: Viel­falt als Inspirationsquelle

Seit rund sechs Jah­ren spor­nen sich die Mit­glie­der der Grup­pe Kunst­raum Wein­stadt gegen­sei­tig zum krea­ti­ven Arbei­ten an. In Beu­tels­bach sind nun pas­send zum Gar­­ten­­schau-Jahr bis zum 10. März Arbei­ten unter dem Titel „Grün erle­ben” zu sehen.

Waib­lin­ger Kreis­zei­tung vom 11. Febru­ar 2019: Eine grü­ne Aus­stel­lung zur Gartenschau

Die Künst­ler­grup­pe „Kunst­raum Wein­stadt” geht mit grü­nem Bei­spiel vor­an. Zum begin­nen­den „unend­li­chen” grü­nen Gar­ten­schau­jahr lädt sie in eine grü­ne Kunst­ga­le­rie ein.

Waib­lin­ger Kreis­zei­tung vom 24. Sep­tem­ber 2018: Wein­stadt in allen Far­ben und Formen

Nack­te Men­schen, Wein, Land­schaf­ten: Das und noch eini­ges mehr zeigt der Wein­städ­ter Ver­ein Kunst­raum in sei­ner neu­en Aus­stel­lung in der Klei­nen Destil­le­rie bei Gun­dels­bach. Acht Künst­ler zei­gen dort bis zum 4. Novem­ber ihre Wer­ke, vom Acryl­bild übers Ölge­mäl­de bis zur Fotografie.

Waib­lin­ger Kreis­zei­tung vom 30. April 2018: „Kunst­raum“ stellt im Rat­haus aus

Elf Künst­ler und deren Wer­ke, eine Viel­zahl an Ein­drü­cken und Aus­sa­gen, die Suche nach Aus­­­drucks- und Gestal­tungs­for­men: All dies bie­tet die Aus­stel­lung der Künst­ler­grup­pe „Kunst­raum” im Ker­ner­ner Rat­haus. Sie lädt ein zum Betrach­ten, zum Auf-sich-wir­­ken-Las­­sen, zum Nach­den­ken. Und zum Genießen.

Waib­lin­ger Zei­tung vom 3. Dezem­ber 2017: Wein-Auk­­ti­on: Gold unter dem Hammer

Zum drit­ten Mal fand nun die Wein­ver­stei­ge­rung „Gold unter dem Ham­mer” im Beu­tels­ba­cher Stifts­kel­ler statt. Ver­stei­gert wur­den dabei von 23 Rem­stä­ler Wein­gü­tern gestif­te­te, sel­te­ne und edle Trop­fen. Der statt­li­che Erlös der auch ver­gnüg­li­chen Auk­ti­on, mit kul­tu­rel­lem und kuli­na­ri­schem Rah­men­pro­gramm, kam Hilfs­pro­jek­ten wie der Akti­on „Her­zens­sa­che” von SWR, SR und Spar­da Bank für Kin­der und Jugend­li­che in der Regi­on zugute.

Waib­lin­ger Kreis­zei­tung im Febru­ar 2017: Fische, Früh­ling, Feinstaub

Fröh­li­che Fische auf dem Mee­res­grund, Früh­ling unter Pal­men, gequäl­te Ele­fan­ten in der Zir­kus­ma­ne­ge, Fein­staub-Alarm in Stutt­gart: Die 48 Bil­der in der neu­en Aus­stel­lung des Ver­eins Kunst­raum sind von den Moti­ven her ganz unter­schied­lich. Eines eint sie aller­dings: Sie sind alle auf einer 60 mal 60 Zen­ti­me­ter gro­ßen Lein­wand erstellt wor­den – also im Quadrat.

Waib­lin­ger Kreis­zei­tung vom 3. Novem­ber 2016: Neue Aus­stel­lung: Alles zur Feder

Jüdi­sche Ber­ber in Nord­afri­ka, ein Clown mit lan­gem blon­dem Haar, ein Baum des Lebens, der die Erde trägt: Die Bil­der der 15 Mit­glie­der des Ver­eins Kunst­raum bie­ten Abwechs­lung, auch bei der Tech­nik. Da gibt es Wer­ke in Aqua­rell, Acryl, Öl, Foto­druck, Enk­aus­tik oder Gou­ache. Und sie alle ste­hen unter dem Mot­to „Far­be leben”.

Waib­lin­ger Kreis­zei­tung vom 31. März 2016: Neue Aus­stel­lung des Wein­städ­ter Ver­eins Kunstraum

Jüdi­sche Ber­ber in Nord­afri­ka, ein Clown mit lan­gem blon­dem Haar, ein Baum des Lebens, der die Erde trägt: Die Bil­der der 15 Mit­glie­der des Ver­eins Kunst­raum bie­ten Abwechs­lung, auch bei der Tech­nik. Da gibt es Wer­ke in Aqua­rell, Acryl, Öl, Foto­druck, Enk­aus­tik oder Gou­ache. Und sie alle ste­hen unter dem Mot­to „Far­be leben”.

Stutt­gar­ter Zei­tung vom 15. Janu­ar 2015: Das Yin und Yang der Stadt

Vor 40 Jah­ren ist die Wein­stadt aus fünf Gemein­den gebil­det wor­den. Anläss­lich die­ses run­den Geburts­tags hat der ört­li­che Kunst­ver­ein die Stadt aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven in den Blick genommen.

Waib­lin­ger Kreis­zei­tung vom 9. August 2014: Die Wun­der­tü­te im Stiftskeller

Ein weib­li­cher Tor­so aus Flie­sen, der auf ech­tem Sand liegt. Eine Pyra­mi­de, die sich spie­gelt. Ein Bedui­ne, der mit sei­nem Kamel durch Marok­ko zieht: Das und vie­les mehr gibt es bei der ers­ten Aus­stel­lung des Wein­städ­ter Ver­eins Kunst­raum zu sehen. Zwölf Künst­ler zei­gen noch bis 31. August im Stifts­kel­ler, wie anre­gend Kunst sein kann.