Menü Schließen

Juli 2015: „Spu­ren in uns“ in der Evan­ge­li­schen Kir­che Strümpfelbach

Wein­stadt fei­ert das 750-jäh­ri­ge Jubi­lä­um ihres Teil­or­tes Strümp­fel­bach und der KUNST­RAUM WEIN­STADT prä­sen­tiert sich mit dem The­ma „Spu­ren in uns“. 

Ger­trud Dep­pe und Uschi Grimmei­sen malen in Acryl, Eugen Hens­le in Öl, von Sil­via Leh­mann kommt Encaustic, Susan­ne Ranz hat Sche­ren­schnit­te, Acryl- und Gou­ache­bil­der, Loai Schell Aqua­rel­le, Judit Sebök-Späth Mosa­ik­kunst, Edmund Streck­fuss Glas­ma­le­rei und Bern­hard Wan­zels Wer­ke sind in Misch­tech­nik gemalt.

Die Aus­stel­lung kann vom 5. bis zum 26. Juli 2015 in der Evan­ge­li­schen Kir­che in Wein­stadt-Strümp­fel­bach besich­tigt wer­den. Die Öff­nungs­zei­ten sind Sams­tag von 10 bis 18 Uhr und Sonn­tag von 11 bis 18 Uhr.
Die Ver­nis­sa­ge fin­det am 5. Juli um 11:15 Uhr statt.


Wer­ke in die­ser Ausstellung

In die­ser Aus­stel­lung zei­gen wir unter ande­rem fol­gen­de Wer­ke von unse­ren Künst­le­rin­nen und Künstlern:


Impres­sio­nen


Bern­hards Fazit

Kirche und Kunst und noch viel mehr, was Menschen verbindet: „Spuren in uns“. Spuren die hinter uns liegen und Spuren sowie Abdrücke, die wir prägen. 750 Jahre Strümpfelbach. 750 Jahre in Bild, Strich, Farbe, Fläche, Mosaik kreativ zusammenfassen? Stillstand, Umbrüche, Strömungen, der Tod, das Leben, Freude und Trauer, das ganze Spektrum menschlichen Daseins. Eine große Herausforderung, dies zusammenfassend in Linie oder Fläche wiederzugeben. Bilder geben Anregungen nachzudenken, den Bogen zu spannen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – eine einmalige Ausstellung für uns und unsere Bilder.